Zum Inhalt springen
Startseite » Mein Blog » Advent, Advent, die Dolphins Defense brennt!

Advent, Advent, die Dolphins Defense brennt!

blogvomdocneu

Ich hoffe ihr hattet alle einen schönen 1. Advent, unabhängig ob euer Team gewonnen oder verloren hat! Mein Sonntag war gut, es gab mal wieder Waffeln, später Pizza und als Dessert quasi den nächsten Miami Dolphins-Sieg. 🙂 Meine Laune ist daher gut, und konnte die Montags-Müdigkeit bisher in Grenzen halten! Mein Rückblick auf den Sonntag, sowie die Frage warum ich eigentlich Dolphins-Fan bin, das alles hier im Artikel.

Perfect Season November!

Die Dolphins haben im November alle ihre Spiele gewonnen, schließen den Monat mit einer Bilanz von 4 zu 0 Siege ab, und hellen den sonst so tristen Monat für mich dadurch auf. Mich freut es sehr, denn nach 7 Niederlagen am Stück sah es Ende Oktober echt nicht gut aus. Nun sieht der Record mit 5-7 jedenfalls etwas besser aus, auch wenn man damit weit hinter den Erwartungen für diese Saison liegt.

Tiefe Pässe und spektakuläre Läufe sind schon cool und machen Spaß, aber seit spätestens letzter Saison feiere ich die Defense-Plays der Dolphins ebenso! Am Sonntag gab es wieder einiges davon. Es fing an mit einem geblockten Punt, der auch gleich zur 7-0 Führung führte. Im weiteren Spielverlauf gab’s dann noch 3 Interceptions (2 gegen Cam Newton) sowie 5 Sacks – die Miami-Defense war also wieder on fire, und ein Garant für den Sieg! Es macht schon Spaß wenn die dicken Jungs sich wie Kinder freuen, wenn sie wieder eine gute Aktion abgeliefert haben!

In der Offense überzeugten mal wieder Tua (27 von 31 angebrachte Pässe, 1 TD) sowie der Rookie Wide Receiver Jaylen Waddle (137 Yards, 1 TD). Die beiden im Zusammenspiel machen schon verdammt viel Spaß! Tua wieder einmal sehr Pass-sicher, nachdem er gegen die Jets 82% der Pässe an den Mann brachte waren es nun knapp 87%. Sehr beeindruckend! Sein aktuelles Passer-Rating liegt bei 94,7, damit steht er mit Patrick Mahomes gleich.

Die Panthers, wofür ich auch Symphatien habe, hatten einfach einen schwarzen Tag erwischt, da lief gar nichts, noch nicht mal ihr Star-Runningback Christian McCaffrey. Der kam nicht so richtig ins Spiel, was aber auch an einer Verletzung lag. Über Cam-back Newton müssen wir nicht reden, 5 von 21 angebrachte Pässe, 2 Interceptions, ein QB-Rating von unter 7!! Das war nichts. Im 4. Viertel wurde er zudem noch auf die Bank gesetzt, sein Backup (PJ Walker) machte es aber auch nicht wesentlich besser (1 Interception. Die Panthers hatten vor dem Spiel noch die Nummer 1 Pass-Defense, davon war nicht viel zu sehen, was aber auch aufs Tua Fleiß-Konto geht…

Am Sonntag geht es nun gegen die Giants, anschließend gibt’s eine bye week, und danach kommen die Jets. Ein Record von 7-7 wäre durchaus möglich…

Miami, warum eigentlich?

Immer wieder werde ich gefragt, wieso ich eigentlich Dolphins-Fan bin. Hier die Kurzversion für euch: Einer meiner beiden älteren Brüder hatte vor knapp 20 Jahren für 2 Jahre in West Palm Beach (halbe Std. von Miami entfernt) gelebt. Damals war ich schon Fan vom US-Sport, habe u.a. regelmäßig die NBA (Bulls-Fan) verfolgt. Ich bin dann auch immer mal wieder beim Football hängen geblieben, einfach weil es was anderes im Vergleich zum Fußball war. Dadurch das mein Bruder nun vor Ort lebte, haben mich natürlich schon die Ergebnisse von den Dolphins interessiert. Im Sportteil unserer damaligen Kreiszeitung war die NFL damals schon präsent, also zumindest die Ergebnisse und Tabellen. In einer wöchentlich erschienen Sport-Zeitung wurde da schon etwas mehr von der NFL berichtet, was ich auch Woche für Woche mit viel Interesse konsumiert habe.

Neben den nackten Ergebnissen hat mich natürlich auch die Geschichte der Franchise interessiert, die „Perfect Season“ 1972, Trainer-Legende Don Shula oder die „Dan Marino Ära“ haben mich immer mehr an die Fins gefesselt.

Leider konnte ich von Marino eher nur Aufnahmen anschauen, damals noch auf VHS-Videokassetten oder später auch DVD, da das Internet noch nicht so „weit“ war. Mittlerweile hat man es ja als Football-Fan viel leichter! Das was ich aber von “Dan the Man” gesehen hatte fand ich richtig gut, darum ist auch ein Marino-Jersey in meinen Besitz.

Wie findet man eigentlich sein persönliches Lieblings-Team? Laut einigen Fans anhand der Trikot-Farben! 😉 Mir hat das Gesamt-Paket „Miami Dolphins“ einfach gut gefallen, da waren alle Zutaten dabei die ich mag, sei es die Historie, Team-Farben oder das mir der Sunshine-State allgemein sehr gut gefällt, nicht nur zum Urlaub machen, sondern auch zum Football gucken.

Meine erste Dolphins-Cap aus den 90er Jahren liegt übrigens immer noch bei mir im Football-Zimmer! Kurioser Fakt: Meine 2. Football-Cap war damals von den Cowboys, das war eher Zufall, die ist aber fast genau so alt wie die von den Fins. Und nun ratet was mein allererstes Football-Spiel in Miami war!?

dolphinscowboyscaps

Langes Warten auf mein 1. Mal Miami

Damals als mein Bruder in Florida lebte, sollte es leider nicht sein ihm einen Besuch abzustatten. Die Flüge waren damals sehr teuer, und mein Azubi-Gehalt zu gering. Den Traum konnte ich mir dann auch erst 2015 erfüllen, weil es vorher irgendwie nie gepasst hat. Im November 2015 hat es aber geklappt, da ging’s auf Hochzeitsreise nach Florida! Am Ende der Reise stand das Spiel an, mein 1. NFL Spiel überhaupt, Dolphins gegen die Cowboys. In meiner Galerie findet ihr dazu noch mehr Infos und Bilder!

In den Jahren darauf folgten weitere US-Reisen, u.a. auch zweimal nach Miami, zuletzt 2019 übrigens. 2020 und 2021 wurde aus den Reisenplänen nichts, aber nun hoffe ich auf eine Reise im nächsten Jahr! Und wer weiß, vielleicht gibt’s auch mal die Möglichkeit für einen längeren Aufenthalt im Sunshine State… 😉

Meine NFL Saisonspende

Ein erfolgreicher Monat geht zu Ende, Miami konnte alle 4 Spiele gewinnen, worüber sich auch meine monatliche Spende freuen kann:

nfl-saisonspende2021

Spiel gegen Houston (7.11.): 10 Euro für den Sieg, Tua hat leider nicht gespielt.

Spiel gegen die Ravens (12.11.): 10 Euro für den Sieg, 3 Euro für Tua’s Touchdown

Spiel gegen die Jets (21.11.): 10 Euro für den Sieg, 6 Euro für 2 Touchdowns von Tua

Spiel gegen die Panthers (28.11.): 10 Euro für den Sieg, 3 Euro für 1 Touchdown von Tua

Stand: 52 Euro

Meine November-Spende geht an die Dolphins Cancer Challenge, wofür der Fanclub “Miami Dolfans Germany e.V.” sammelt.

Und da ich die Spendenaktion sehr gut finde, runde ich meinen Betrag auf 66 Euro auf (1966 wurden die Dolphins gegründet).

Das war es für heute, ich hoffe ihr habt den Blog gerne gelesen! Für Kritik, Lob und Anregungen schreibt mir gerne! Egal ob über Twitter, Insta, Facebook oder Mail! Freue mich!

Bleibt gesund und munter!

Euer Doc!

P.S.: Ihr findet gut was ich mache, und wollt mich unterstützen? Das geht ganz einfach über www.paypal.me/njoyfootball – Alle Supporter werden von mir gerne dankend z.B. in der Story auf instagram erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert