Startseite » Mein Blog » Darum lieben wir Football!

Darum lieben wir Football!

Miami

Auch ich als Teilzeit-Gefrusteter Dolphins-Fan habe immer noch ganz viel Spaß und Freude an der NFL, denn dafür sorgen immer wieder verrückte Spieltage wie dieser einer war. Josh Allen schlägt Josh Allen, in Miami regnet’s Turnover und 5 von euch tippen gegen mich. Mehr dazu im heutigen Artikel.

Turnover-Bowl in Miami

Ab 19 Uhr hieß es für mich, sich wieder mich in mein Kämmerlein zu begeben, um das Spiel der Dolphins gegen die Texans zu schauen. Auf dem Papier war es kein Top-Spiel, denn beide Teams standen vor dem Spiel bei 1 Sieg und 7 Niederlagen, dabei wurden die letzten 7 Spiele jeweils verloren. Es hätte also genug Argumente gegeben anstatt diesem Spiel lieber die Redzone oder irgendein anderes Spiel live zu verfolgen. Aber so nicht bei mir, denn als Fan möchte ich wirklich alle Spiele meines Teams verfolgen! Die Saison ist einfach zu kurz!

Im Sommer waren die Urlaubsplanungen auch noch so, dass wir nun eigentlich in Miami vor Ort gewesen wären. Dank Pandemie wurde es halt nichts. Die gekauften Tickets hatte ich schweren Herzens weiterverkaufen können. Wenn aber schon nicht im Stadion, dann wenigstens zuhause vor der Leinwand.

Ohne Tua und ohne Worte

Erst kurz vor dem Spiel wurde Tua aufgrund einer Finger-Verletzung als Starter gestrichen, er stand dafür die ganze Zeit am Spielfeldrand – als Backup, was irgendwie ein komisches Licht auf die ganze Sache wirft. Wie schlimm die Verletzung ist bleibt abzuwarten, bin gespannt ob er schon am Donnerstag gegen die Ravens starten kann. Ich werde mir die Nacht auf jeden Fall um die Ohren schlagen…

Das Spiel war nicht wirklich schön anzusehen, was auch die 9 Turnovers (Mia 5, Hou 4) widerspiegeln. Soviele Turnovers gab es zuletzt 2016 in einem Spiel.

Für die wenigen Highlights sorgten die 2 one handed catches von Mike Gesicki, und am Ende das Ergebnis, was den 2. Sieg für die Dolphins bedeutete.

Eine interessante Statistik habe ich aber noch:

Die beiden Quarterbacks hatten beide exakt gleich viele Pass-Versuche. Brissett kam auf 26/43 für 244 Yards, Taylor gelangen 24/43 für 240 Yards.

Was war denn da los?

Während des Miami-Spiels wurden immer mal Highlights und Scores von anderen Spielen gezeigt, und da waren ja so einige Überraschungen dabei.

So führten die Broncos zwischenzeitlich mit 30 zu NULL bei den Cowboys, die vor dem Spiel bei 6 Siegen und nur einer Niederlage standen. Am Ende hieß es 30-16. Richtig wild war es auch beim Spiel der Falcons bei den Saints, da hätte Atlanta nämlich fast schon wieder eine hohe Führung verspielt. Anfang des 4. Viertels lagen die Falcons mit 24-6 vorne, kurz vor Schluss stand es auf einmal 25-24 für die Saints. Durch ein Field Goal konnte Atlanta dann aber schließlich noch gewinnen. Die Saints hatten in der Woche davor noch die Bucs geschlagen…

So richtig wild ging’s aber in Jacksonville ab, die gegen die bis dato starken Bills mit dem Top-QB Josh Allen spielen mussten. Auf dem Papier eine klare Sache, wenn da nicht auch noch ein Spieler namens Josh Allen in der Defense der Jaguars gestanden hätte… Diesem Josh Allen gelang nicht nur ein Sack gegen seinen Namensvetter aus Buffalo, sondern auch noch eine Interception sowie einen Fumble! Das Kuriose, aber irgendwie auch passende: Beide wurden damals im Draft an 7. Stelle gepickt. Bills-Allen 2018, Jaguars-Allen 2019. Die Jaguars gewannen am Ende mit 9-6, es war erst ihr 2. Sieg. Der erste Sieg war auch gegen ein AFC-East Team, den Dolphins.

Gefühlt kann in dieser Liga jeder jeden schlagen, und das ist doch auch gut so! Am Spieltag fängt quasi jedes Team wieder bei null an, egal ob man als Favorit ins Spiel geht oder nicht. In den 60 Minuten Spielzeit kann viel passieren, und Überraschungen bleiben nie aus. Daher möchte ich das kommende Spiel der Dolphins gegen die Ravens auch noch nicht abschreiben, denkt am Fr. an meine Worte. 😉

5 gegen mich

Seit Jahren gibt’s meine Verlosungen auf Social Media, am vorletzten Sonntag habe ich dabei auf Twitter was neues ausprobiert, es schimpft sich #5vsDoc.

5 Teilnehmer tippen 3 Spiele gegen mich. Wer am besten tippt, bekommt eine Überraschung von mir, außer wenn ich am besten getippt habe. Die „Verlierer“ müssen dann mindestens 20 Euro spenden, wofür kann jeder selbst entscheiden.

Das schöne an dieser Sache ist, dass es am Ende immer Gewinner gibt, da die Tipp-Verlierer etwas spenden. So gewinnt das Motto “Football is Family” noch mehr an Bedeutung.

Mir selbst geht’s dabei hauptsächlich um den Spaß und die Interaktionen mit den Tippern, das sorgt für etwas mehr Spannung am Gameday.

Dienstags rufe ich bei Twitter dazu auf sich für den Sonntag zu bewerben, Mittwochs gebe ich dann die 5 Teilnehmer sowie die 3 zu tippenden Spiele bekannt. Wer also auch mal dabei sein möchte, braucht mir nur bei Twitter folgen und sich bewerben!

Die “normalen” Verlosungen gibt’s parallel auf Instagram, also ganz darauf verzichten braucht ihr nicht.

Meine NFL-Saisonspende

Im letzten Monat kamen 40 Euro zusammen. Die Spende geht an die DKMS – Kampf gegen den Blutkrebs! Ich bin dort nun seit 2018 als Spender registriert, macht es mir ruhig nach! Kostet nichts, tut nicht weh! Infos auf www.dkms.de.

Den Spendenzweck für November überlege ich mir noch, ihr könnt mir gerne was vorschlagen.

nfl-saisonspende2021

Aktueller Stand:

Spiel gegen Houston (7.11.): 10 Euro für den Sieg, Tua hat leider nicht gespielt.

Mein Gameday

Wo ihr mich auf Social Media findet seht ihr ganz unten auf der Seite, an Spieltagen bin ich überwiegend aber bei Twitter und Instagram aktiv. Bei Instagram hatte ich nun in der Story gezeigt, wie ich den Gameday so erlebe. Wie es in meiner Man Cave aussieht, was es so zu essen gibt, und was ich zwischendurch noch snacke… Mir hat es Spaß gemacht, daher mache ich am nächsten Spieltag weiter! 😉 Schaut gerne mal rein!

Ich wünsche euch eine gute Woche!

Bleibt gesund & munter!

Euer Doc

P.S.: Noch bis Mittwoch gibt’s 20% Rabatt auf ALLES im Fanshop! Kein Gutscheincode nötig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.