Startseite » Mein Blog » Das kann ja was werden…

Das kann ja was werden…

meinsenfzumsonntag

Für einen schönen Football-Abend war eigentlich alles angerichtet: Mein Zimmer war aufgeräumt und hergerichtet, Snacks und Drinks standen bereit. Es sollte endlich mal wieder m&m’s Peanut Butter geben, die ich mir sonst immer aus den USA mitgebracht hatte, dieses Mal aber online irgendwo (zu horrenden Preisen) bestellen musste. Dazu gab’s wie immer die Klassiker wie z.B. Tortillas und ungarische Chips. Zum Runterspülen stand Bud light im Kühlschrank sowie Softdrinks. Ich nehme es mal vorweg, dass ich davon kaum was getrunken habe, lag aber wohl auch am Spiel.

Ein Satz mit X!

Was soll man dazu noch schreiben, wenn man 0 zu 35 verliert? Das verschlägt einen fast die Sprache. Das war nix. Tua musste schon früh verletzt raus, hatte bis dahin 1 von 4 Passversuchen an den Mann gebracht, bevor er unsanft zu Boden gebracht wurde und sich wohl an den Rippen verletzte. Nach ersten Berichten ist glücklicherweise nichts gebrochen, weitere Untersuchungen stehen noch aus. Wann er wieder spielen kann wurde noch nicht gesagt. Sein Backup, Jacoby Brissett, übernahm das Zepter und brachte 24 von 40 Pässe unter, dieses für 169 Yards. Ein Touchdown gelang dabei nicht. Die Ausflüge in die gegnerische Redzone blieben alle punktlos, auch wenn die Chancen da waren. Aber wenn man dann die Pässe nicht fängt, muss man sich nicht wundern.

Ich verstehe immer noch nicht, wie man sichtlich gute Pässe so oft fallen lassen kann!? Die trainieren das doch täglich!? Bekommen sogar Geld dafür, sogar nicht wenig. Die meisten tragen schon Handschuhe für besseren Grip. Also wieso werden immer so viele Bälle nicht gefangen? Fans anderer Teams kennen dieses Leid aber sicherlich auch.

Die O-LIne blieb ziemlich farblos, da funktionierte nicht viel. Verstehe auch nicht, wieso man dort in der Offseason nicht wirklich nachgebessert hat. 6 gegnerische Sacks sind da eine eindeutige Sprache. Wenn Tua wirklich der Franchise Quarterback sein soll, dann müsste der viel besser geschützt werden in meinen Augen. Wieso können ein Kyler Murray oder Justin Herbert immer wieder big plays machen? Apropos Murray, der Junge macht einfach sau viel Spaß!

Ich hoffe so sehr, dass Tua gesund bleibt, sich auch durchsetzt, und wirklich abliefert, denn ansonsten wird spätestens in der Saison 2022 jemand anderes seinen Platz einnehmen. Und dann geht der Neuanfang von vorne los.

Als Tua gestern das Spielfeld verlassen musste, hatte ich mir für einen Moment Fitzpatrick als Backup herbei gewünscht, aber der ist ja nun leider in Washington, dort aktuell auch verletzt.

Das Beste folgte zum Schluss!

So eine Niederlage des Lieblings-Teams bedeutet für mich aber nun nicht den Abbruch des NFL-Sonntags, denn schließlich standen noch einige andere interessante Spiele auf dem Programm. Das war damals zu Fußball-Zeiten bei mir aber noch ganz anders, da hätte ich nach einer HSV-Niederlage nichts mehr vom Fußball sehen oder hören wollen, da war der Spieltag für mich gelaufen.

Auf ProSieben Maxx wurde uns das Spiel der Seahawks gegen die Titans gezeigt, parallel gab’s noch Chargers gegen Cowboys, Cardinals gegen Vikings und Bucs gegen die Falcons. Die ersten 3 Spiele hatten es auch in sich, da die Bucs in Person von Tom Brady dann auch im 4. Viertel den Sack zu machten, und das Spiel entschieden war. Bei den anderen 3 Spielen ging es wirklich hin und her, so dass ich die auch dann in der Redzone verfolgte.

Eigentlich war ja mein Abend durch die Dolphins-Klatsche früh beendet, aber irgendwie ließen mich die anderen Spiele nicht los, so dass ich dann erst gegen 2 Uhr den Weg ins Bett fand.

Die besagten Spiele wurden alle durch ein Field Goal beendet, Titans gegen Seahawks dabei erst in der Overtime. Spiel des Abends war für mich aber der Krimi zwischen den Cardinals und Vikings. Sollte man sich mal die Highlights angucken.

Es ist schon ein verdammt geiler Sport, und die Vorfreude auf jeden verdammten Sonntag kommt nicht von ungefähr!

NFL-Saisonspende

Nach dem Dolphins-Sieg gegen die Patriots kamen gute 31 Euro zusammen, leider blieb es nach diesem Spieltag auch dabei, denn gegen die Bills kam nichts mehr dazu. Ich lege aber trotzdem ein 10er drauf, sieht ja sonst etwas traurig aus.

Der aktuelle Stand: 41 Euro.

Am Sonntag geht es dann gegen die Las Vegas Raiders, da geht hoffentlich wieder mehr!

Meine Fantasy Football Reise

Zum ersten Mal spiele ich Fantasy Football, und dafür hatte ich ja sogar meine eigene Liga gegründet. So geht es also nun mit 20 Teilnehmern um die FF-Krone in der NFFL (NjoyFootballFantasyLeague).

Meine Premiere konnte ich am vergangenen Wochenende erfolgreich gestalten, allerdings hatte ich an diesem Spieltag nichts zu melden. Zu sehr hatte ich mal wieder auf meine Dolphins gesetzt. Tua’s Ausfall hat mir dann irgendwie das Genick gebrochen. Nächsten Spieltag lasse ich wohl dann Big Ben auf der Quarterback-Position starten, außerdem könnte ich noch einen Runningback gebrauchen, aber die sind ja Mangelware.

Werde Supporter!

Wie ihr wisst veranstalte ich gerne meine Verlosungen auf Twitter und Instagram, natürlich immer am Wochenende. Ich probiere immer schöne Dinge aufzutreiben, ab und zu gibt’s ja auch mal meine Fußmatten. Zuletzt hatte ich sogar mal Jerseys von einen Follower zugeschickt bekommen, das war echt Mega. Wenn ihr fragt wie ihr Supporter werden könnt, und dabei aber auch noch einige Vorteile bekommen möchtet, dann verweise ich einfach mal auf mein Profil bei patreon. Dort könnt ihr 2 Mitgliedschaften abschließen, alle Einnahmen gehen in die Verlosungen, also eine Win-Win-Situation für alle. Kein Muss!

Wie auch immer, bleibt gesund und munter!

Gruß Doc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.