Startseite » Mein Blog » Ein fröhliches „Fins Up“!

Ein fröhliches „Fins Up“!

meinsenfzumsonntag

Na ist euer Schlafrhythmus nach dem langen Football-Sonnntagabend auch wieder im Eimer? Bei mir ging’s überraschend gut am Montag, trotz nur 4-5 Stunden Schlaf habe ich den Tag ordentlich überstanden. Das lag aber wohl auch an der Überdosis Koffein, sowie meiner guten Laune aufgrund des Dolphins-Sieges! Der Sieg hat übrigens auch positive Auswirkungen auf meine NFL-Saisonspende, mehr dazu hier im Blog. Außerdem verrate ich euch, wie es bei meiner Fantasy Football Premiere so gelaufen ist. Erstmal aber: Willkommen zurück zu „Mein Senf zum Sonntag“ – meine persönliche Rückschau auf den vergangenen Gameday!

Fins Up!

Die Saison konnte nicht besser starten als mit dem Sieg beim Lieblings-Gegner aus den letzten Jahren (3 Siege aus den letzten 4 Spielen)! Man hat in den letzten Jahren schon so einige derbe Niederlagen gegen die Patriots einstecken müssen, aber konnte dann auch immer mal wieder für eine Überraschung sorgen, und den Pats die Suppe versalzen. Ich erinnere mich da gerne an das Miracle in Miami (9.12.2018, 34-33, Sieg in letzter Sekunde), oder an das letzte Saison-Spiel 2019, als die Dolphins mit Fitzmagic die Patriots in Foxborough besiegten, und denen zugleich dadurch die Bye-Week in den Playoffs vermasselten. Die Patriots mussten in das Wildcard-Game, und schieden gegen die Titans aus. Stattdessen konnten sich die Chiefs eine Woche länger ausruhen, wie das endete ist ja bekannt.

Nun am Sonntag hatte ich aber auch ehrlich gesagt nichts anders als einen Sieg erwartet, soll nicht arrogant klingen, aber nach unserer deutlich besseren letzten Saison waren wir einfach der Favorit. Die Patriots konnten zwar auch wieder auf viele Spieler zurückgreifen die 2020 wegen Corona ausgesetzt hatten, und haben sich in der Offseason zudem noch gut verstärkt, aber bis so ein Team dann wieder eingespielt ist, kann es halt noch etwas dauern. Die Dolphins hatten jetzt nicht so die großen Veränderungen im Team zum Vergleich zu 2020, die gute Defense aus dem Vorjahr konnte zudem noch verstärkt werden. So konnten die Patriots auch nur 1 (!) Touchdown vor heimischer Kulisse erzielen, trotz eines Rookie-Quarterbacks der wirklich einen guten Job gemacht hat! An Mac Jones werden die Patriots-Fans noch ihre Freude haben!

Tua war nun nicht überragend, glänzte aber durch sehr gute Eröffnungs-Drives im 1. sowie 3. Viertel, die dann auch Punkte brachten. Ein selbst erlaufenen sowie 1 passing Touchdown konnte er dabei erzielen. Die Interception war dann unnötig, da war er etwas kopflos. Ansonsten war es ganz solide was er gemacht hat. Man darf dann auch nicht vergessen, welche Jungs ihm gegenüber standen.

Sieg bei den Pats, die Jets und Bills haben verloren, man sichert sich den 1. Platz in der Divison, da kann man von einem guten Start reden. Nun geht’s am Sonntag zuhause gegen die Bills, eine weitere Bewährungsprobe für Tua und seine Spielkameraden.

Meine NFL-Saisonspende

Seit Jahren beteilige ich mich nun schon an einer NFL-Saisonspende. Für bestimmte Ereignisse (z.B. Dolphins-Sieg) wird ein gewisser Betrag notiert, so dass dann am Ende der Saison eine Summe an eine Organisation oder einen gemeinnützigen Verein gespendet wird. So ging letzte Saison meine Spende an die Diakonie Hamburg (Kältebus für Obdachlose) und an die Aktion „Schulen gegen Rassismus“.

Dieses Jahr sieht meine Spende wie folgt aus:

Ich werde nun allerdings nicht erst am Ende der Saison spenden, sondern bereits am Monatsende, und dann auch an verschiedene Organisationen, denn es gibt ja mehrere die auf Hilfe angewiesen sind! So kann ich dann auch besser darauf aufmerksam machen.

Welche Hilfsorganisation welchen Betrag erhält, erfahrt ihr immer am Monatsende im Blog, dort erfahrt ihr auch nach jedem Spieltag den aktuellen Zwischenstand.

Aktuell sieht es nach Spiel 1 wie folgt aus:

+10 Euro Sieg Dolphins
+15 Euro Sieg gegen die Patriots
+ 6 Euro – 2 Touchdowns

Aktueller Stand: 31 Euro

Fantasy Football

Auf njoyfootball.de konntet ihr euch für die NFFL (njoyFootball Fantasy League) anmelden. Mit 20 Teilnehmern sind wir also nun in die Fantasy-Saison gestartet, für mich ist es dabei meine allererste Saison überhaupt.

Getreu dem Motto „Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn“, konnte ich sogar mein erstes Duell gewinnen! Mein Gegner hatte sich von Aaron Rodgers mehr erwartet, was mein Glück war!

Wieso ich Ballage als RB aufgestellt habe weiß ich allerdings immer noch nicht, der wird auf jeden Fall beim nächsten Mal nicht mehr dabei sein. Vielleicht war es seine Dolphins-Vergangenheit die mich dazu verleitet hat… Mein Fantasy-Team ist eh etwas Miami-Lastig, aber das ist halt so wenn man Fan ist, und wirklich viel Vertrauen in die Jungs hat.

Also bisher macht mir das alles Spaß, der Draft wenige Tage vor Kickoff war zwar etwas chaotisch, und ich konnte nicht alle Wunschspieler bekommen, aber egal, ich habe nun Blut geleckt! Ich halte euch auf dem laufenden! Die Liga könnt ihr übrigens auch verfolgen, findet ihr hier auf fantasy.nfl.com.

Vielen Dank übrigens an alle Follower bei Twitter, meine Timeline ist endlich mal wieder vor lauter Football eskaliert! Das hat Spaß gemacht!! Freu mich auf nächsten Sonntag! Dann gibt’s auch wieder eine Verlosung!

Bleibt gesund und munter

Euer Doc

P.S.: Ihr könnt jetzt übrigens mein Supporter werden, und dadurch Vorteile erhalten. Wie das geht erfahrt ihr HIER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.