Startseite » Mein Blog » Ganz schön crazy diese NFL!

Ganz schön crazy diese NFL!

blogcrazynfl

Die Überschrift sagt glaub ich schon viel aus über den vergangenen Spieltag, was anderes fällt mir da nämlich auch nicht zu sein. Die Bucs verlieren in Washington, die Cowboys und Patriots deklassieren ihre Gegner, Cam Newton feiert sein Comeback mit 2 Touchdowns und die noch sieglosen Lions holen ein Unentschieden bei den Steelers in der Overtime! Ganz schön crazy!

Da meine Dolphins bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag siegten, konnte ich mich am Sonntag gemütlich zurücklehnen und die Spiele bis spät in die Nacht verfolgen, war auch mal schön, um es vorweg zu nehmen.

Fins Up in the morning!

Es war das erste Thursday Night Game für Miami in dieser Saison, daher stellte sich für mich auch nicht die Frage, ob ich es mir in der Nacht angucken werde. Am Freitag war eh home office geplant, da konnte ich also mit müden Augen am Schreibtisch sitzen. 3 Stunden vor dem Spiel hatte ich mich nochmal hingelegt, um dann pünktlich zum Kickoff um 2:20 Uhr wieder wach zu sein. Dank doppelten Espresso war ich auch gleich wieder auf 100%.

Vor dem Spiel haben eigentlich alle auf die Ravens getippt, alles andere als ein klarer Sieg für die wäre auch eine Überraschung gewesen. Dennoch hatte ich Hoffnung, auch weil Miamis Defense es in den letzten Spielen wieder besser gemacht hatte (u.a. 4 Turnovers gegen die Texans; und die Bills bis zum 3. Viertel bei 3 Punkten gehalten). 2020 war die Defense der Erfolgsgarant. Als Fan hoffe ich natürlich immer, dass mein Team eine Chance hat, sonst bräuchte ich auch gar nicht gucken.

Und so lief das Spiel wie es nicht besser hätte laufen können. Miamis Defense sorgte bei den Ravens in Person von Lamar Jackson für immer mehr Frustration, hielt die sonst so gute Offense bis zum Anfang des 4. Viertels bei mageren 3 Punkten. Als Tua dann noch später für den verletzten Jacoby Brissett ins Spiel kam, ging ein Ruck durchs Stadion und Tua-Tua-Sprechchöre waren zu hören, da stieg der Glaube an den Sieg bei vielen. Die Defense drehte zudem auf, Xavien Howard trug ein Fumble zum Touchdown in die Endzone. Tua sorgte 2:30 Minuten vor Schluß für den nächsten Touchdown und großen Jubel im weiten Rund. Als dann im letzten Play der Ravens ein Passversuch von Lamar in der Endzone intercepted wurde war der Sieg damit besiegelt.

Das Spiel war gegen kurz vor 6 Uhr vorbei, mein Wecker klingelte mich keine 2 Stunden später wieder aus dem Bett. Keine 2 Stunden Schlaf sollte alles sein. Es hatte sich aber alles gelohnt! Live ist einfach nochmal ein ganz anderes Gefühl, als wenn man es sich im relive anschaut, wobei es da auch schwierig wird das Ergebnis vorher zu meiden.

Ab in die rote Zone!

Sicherlich hätte ich am Sonntag auch mal was ganz anderes machen können, z.B. das Länderspiel der DFB-Elf oder den Tatort gucken, aber das kommt mir dann doch nicht in den Sinn. Wenn NFL ist, wird auch geguckt, egal ob mein Team spielt oder nicht. Ein Sonntag ohne die NFL ist wie Ostern ohne Eier.

Um 18 Uhr ging’s dann auch zur Einstimmung mit dem Magazin #ranNFLsüchtig auf ProSieben Maxx los, um dort zu erfahren, dass nicht wie geplant Carsten Spengemann, Icke & Co aus dem Stadion der Patriots live kommentieren werden, da es im ran-Team einen Corona-Fall gab. Daher kommentierten das Spiel Coach Esume und Björn Werner aus dem gewohnten Studio. Ich entschied mich zuerst für die Redzone auf dem Game Pass, da ich nicht der größte Patriots oder Browns Fan bin.

Wer die Redzone nicht kennt: Ist wie die Bundesliga-Konferenz, nur mindestens 10x besser und unterhaltsamer. Es gibt keine Werbung, und nur einen Moderator, nämlich Scot Hanson, der 7 Stunden lang sein bestes gibt, ohne dabei auf Klo zu gehen. 😉

Man verpasst einfach nichts, und wenn es bei einem Spiel gerade langweilig ist, geht es halt zum nächsten Spiel, wo garantiert was passiert. Teilweise werden 4 oder mehr Bildschirme auf einmal eingeblendet, weil auf allen Plätzen gerade was Wichtiges passiert. Das ist einfach nur genial, leider gucke ich es zu selten, da die Dolphins regelmäßig Sonntags um 19 Uhr spielen, und ich dann nur Augen für sie habe.

Gegen 22:30 Uhr bin ich dann zu dem Spiel der Seahawks bei den Packers auf ProSieben Maxx gewechselt, weil es das vermeintliche Top-Spiel im späten Slot war. Leider passierte hier aber in den ersten 3 Vierteln nicht viel, daher ging’s wieder rüber zur Redzone.

Die Möglichkeit jeden Sonntag mindestens 2 Spiele auf ProSieben Maxx zu gucken ist schon richtig gut, möchte ich auch nicht missen, aber auf Zusatzangebote wie den Game Pass möchte ich auch nicht mehr drauf verzichten, schon alleine um alle Spiele der Dolphins gucken zu können, oder halt auch die Redzone in vollen Zügen zu erleben. Als Football-Fan in Deutschland kann man mittlerweile aus dem Vollen schöpfen, besser geht’s kaum! Einen großen Anteil daran hat auch ProSieben, die uns 2015 die NFL ins Free-TV gebracht haben. Danke!

Crazy Sunday!

In der NFL ist alles möglich, das sehen wir nun schon seit Wochen! Underdogs schlagen die vermeintlichen Favoriten, siehe Miami (gegen Baltimore) oder Washington (gegen die Bucs). Wer noch vor einigen Wochen seine Division anführte, bangt nun auf einmal um die Playoffs. Beispiele? Siehe die Raiders und Chiefs, die ihre Plätze nun getauscht haben. Oder auch die Patriots, die nach 4 Siegen in Folge am 1. Platz in der AFC East schnuppern können. Noch am vorletzten Spieltag gingen die Cowboys 16-30 bei den Broncos unter, nun verprügelten sie die Falcons (schlugen letzte Woche die Saints) mit 43 zu 3. Zwischenzeitlich stand es 28-3. Da war doch mal was liebe Falcons-Fans? 😉

Was wurde in den letzten Wochen über Mahomes gesprochen, er sei nicht mehr der „Alte“. Ja es lief zuerst nicht so gut, nun gab’s aber den 3. Sieg in Folge, und Mahomes wurf mal eben 5 Touchdown Pässe beim Sieg gegen die Raiders, wodurch die Chiefs nun an der Spitze der AFC West stehen.

NFL – das steht nicht umsonst für „Not For Long“.

Meine NFL Saisonspende

Nach 2 Siegen in Folge sieht es doch schon erfreulicher aus also im Vormonat:

Spiel gegen Houston (7.11.): 10 Euro für den Sieg, Tua hat leider nicht gespielt.

Spiel gegen die Ravens (12.11.): 10 Euro für den Sieg, 3 Euro für Tua’s Touchdown

Aktueller Stand: 23 Euro.

nfl-saisonspende2021

Meine November-Spende geht an die Dolphins Cancer Challenge!

Fantasy Football

Nach wie vor bin ich eifrig bei der Sache dabei, nach zuletzt 4 Siege in Folge gab’s nun eine herbe Niederlage in meiner eigenen Liga, damit stehe ich dort bei 7-3. In der #ranNFL Liga stehe ich 6-4. Meine Liga findet ihr übrigens hier auf fantasy.nfl.com (Link führt zu meiner Liga).

Das war es auch schon wieder!

Ich wünsche euch eine gute Woche, bleibt gesund und munter!

Euer Doc

Ein Gedanke zu „Ganz schön crazy diese NFL!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.