Zum Inhalt springen
Startseite » Mein Blog » Wir sind Detroit!

Wir sind Detroit!

blogdetroitgermany

Wir waren mal alle Papst, dann waren wir alle Weltmeister, und nun sind wir alle Detroit – besser geht’s kaum?! Und das alles Dank Amon-Ra St. Brown’s Game winning Touchdown am Sonntag! Der Löwe wird demnächst auch ganz bestimmt durch den Bundesadler ersetzt! Wäre logisch. Aber auch sonst hat der Sonntag wieder mal Spaß gemacht, mehr dazu hier im Artikel.

Gut gebrüllt, Löwe!

Tausend mal berührt, tausend mal ist nichts passiert. Aber nun war es endlich soweit, die Lions gewinnen ihr 1. Spiel in dieser Saison – ihr letzter Sieg davor war übrigens am 6.12.2020 (gegen die Bears)! Mit der wirklich allerletzten Chance im Spiel, mit dem allerletzten Passversuch wenige Sekunden vor Schluss drehen sie das Spiel. Amon-Ra St. Brown, jüngerer Bruder von EQ (Packers), gelang dabei sein erster Touchdown überhaupt! Für die Lions und deren Fans ein wahrer Feiertag, und irgendwie haben sich auch viele andere Fans, außer den von den Vikings, sehr mitgefreut!

Mehr als nur 1 Sieg!

Es war zwar erst der erste Sieg im 12 Spiel, aber irgendwie war er noch viel mehr wert! Wenn du als Team nur immer verlierst, dann noch den Stempel „Loser“ auf die Stirn bekommst, ist das schon hart für alle Beteiligten. Wie bei den anderen 31 Teams wird in Detroit sicherlich auch hart trainiert (nach besten Möglichkeiten), und die jüngeren Spieler (Amon-Ra St. Brown) streben nach einer guten Karriere. Wenn man dann aber jede Woche als Verlierer den Platz verlässt, gestaltet sich irgendwie alles schwieriger. Es kommen Selbstzweifel, das Selbstvertrauen schwindet, und mam stellt vielleicht auch vieles in Frage. Das gilt nicht nur für Spieler, sondern auch für Coaches, und die vielen Mitarbeiter um das Team herum.

Die Lions waren eigentlich nicht so schlecht wie es ihr Record zeigt, 4 Spiele haben sie mit weniger als 3 Punkten Unterschied verloren, dabei 3x durch Field Goals kurz vor Schluss (1x gegen die Vikings). Gegen die Steelers konnten sie immerhin ein Unentschieden nach Overtime holen, wobei sie dicht am Sieg dran waren. Es war definitiv schon mehr als 1 Sieg drin! Nun haben sie es endlich geschafft! Für die ganze Organisation ein kleiner Befreiungsschlag, und vielleicht ein Brustlöser!? Das wird man im nächsten Spiel gegen die Broncos sehen, ich drücke dafür die Daumen!

Lions-Fans finden auf onepride.de weitere Verbündete!

Gib mir 5!

Heute nur ein kurzes Review zum erneuten Sieg meiner Dolphins. Es war der 5. Sieg in Folge, der 6. Saisonsieg insgesamt. Das 1. Spiel konnte bekannterweise bei den Patriots gewonnen werden, danach setze es allerdings 7 Niederlagen in Folge. So eine Aufholjagd wie jetzt gelang zuletzt den New York Giants 1994, die ja nun am Sonntag zu Gast in Miami waren.

Die Erwartungen vor der Saison waren ja relativ hoch, daher ist eine Bilanz von 6-7 immer noch nicht was man sich zum jetzigen Zeitpunkt erhofft hat. Aber die Richtung stimmt jedenfalls wieder. Nach der bye week (12.12.) geht es am 19.12. gegen die Jets weiter. Erneut wird zuhause gespielt, und man könnte den Record ausgleichen, und vielleicht doch noch ins Playoff-Rennen einsteigen.

Es war nun am Sonntag kein überragendes Spiel gegen die Giants, aber manchmal reicht es halt, wenn man nicht mehr als nötig macht, und dann aber abliefert wenn es wichtig ist. Die Giants konnten nur durch 3 Field Goals scoren, ein Touchdown gelang nicht. Die Miami-Defense war wieder stets zu Diensten. In den letzten 5 Spielen ließ sie auch nur 4-mal 10 oder weniger Punkte zu, und erzwang dabei 11 Takeaways (Ballverluste vom Gegner).

Tua gelang 2 Touchdown-Pässe, brachte 30 von 41 Pässe an den Mann. Seine Lieblings-Anspielstationen waren sein Alabama-Buddy Jaylen Waddle (hält nun den Franchise Rookie-Rekord in meiste gefangene Bälle) sowie der wieder genesene Devante Parker. Tua nun im 4. Spiel hintereinander mit einem Passer Rating von über 100! Das ist umso beeindruckender, wenn man mal auf die Trade-Deadline und den damit verbundenen Gerüchten um ein Watson-Trade Anfang November zurückblickt! Er hat sich davon scheinbar nicht verwirren lassen!

Nun geht’s am Sonntag gegen die bye week. 🙂 Ich freue mich auf eine unbeschwerte Redzone-Zeit!

NFL Monatsspende

Im November habe ich 66 Euro an die Dolphins Cancer Challenge vom Fanclub Miami Dolfans Germany e.V. gespendet. Infos dazu auf der Fanclub-Homepage.

Im Dezember sammle ich für die Aktion „Hörer helfen Kindern“ von Radio Hamburg, daran beteilige ich mich schon seit einigen Jahren aus tiefster Überzeugung. Schaut gerne mal auf die Website, dort werden auch alle Spenden-Projekte vorgestellt.

Spendenstand Dezember:

Sieg gegen die Giants (5.12.): 10 Euro + 6 Euro

nfl-saisonspende2021

Fantasy Football

Irgendwie ist etwas Sand im Getriebe, hat das etwa mit der Siegesserie der Dolphins zu tun? Mmmmh… Wenn die Serie weiter anhält, opfer ich mich gerne weiterhin im Fantasy Football. 🙂 In meiner eigenen Liga stehe ich nun bei 7-6 (nach 7-3), in der #ranNFL Liga konnte ich mal wieder einen Sieg einfahren, und bin da nun bei 8-5. Noch sieht es ganz ok aus. Ich halte euch auf dem laufenden.

Zu guter Letzt

Ihr kennt meine Fußmatten? Mittlerweile sollte auch fast jeder Football-Haushalt eine Matte vor der Tür liegen haben, daher ist damit nun bald Schluss! Ihr könnt die Matten nur noch bis Ende des Jahres bestellen, danach verschwinden sie erstmal aus dem Shop. Es wird mal Zeit für was Neues! Bestellfrist für Weihnachten ist der 13.12.! Mit dem Gutscheincode njoyfriends20 bekommt ihr 20% Rabatt.

footballistfamily-matte-startseite

Danke!

Vielen Dank für über 2.000 Abonnenten auf Instagram! Hier gibt’s wöchentlich schöne Verlosungen rund um die NFL, und aber auch privates von mir. Schaut gerne mal rein!

Das war es für heute! Habt ihr schon den Brady-Artikel gelesen? Auch hier im Blog!

Bleibt gesund und munter!

Euer Doc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.