Zum Inhalt springen
Startseite » Mein Blog » So lief der Ticket-Vorverkauf

So lief der Ticket-Vorverkauf

blog-ausverkauft

Na hattet ihr beim Ticket-Vorverkauf für das Spiel in München auch kein Glück gehabt? Da seid ihr wie knapp 600.000 andere Fans in guter Gesellschaft. Bei mir hat es übrigens auch nicht sein sollen, trotz guter Vorbereitung.

Pünktlich um 9:30 Uhr war ich mit Laptop und Handy auf ticketmaster.de im Warteraum. Um Punkt 10 Uhr wurde mir ein Platz in der Warteschlange zugewiesen – auf dem Handy irgendwas um Platz 290.000 und auf dem Laptop landete ich bei knapp 600.000! Über 600.000 Menschen wollten sich Tickets sichern – Wahnsinn! Positiv: Die Ticketmaster-Website ist nicht abgeschmiert!

Ich hätte gerne Tickets gehabt, aber ich kann es verschmerzen. Auch weil ich im Oktober 3 Spiele in den USA sehen werde. Mehr dazu auch hier im Blog.

An dieser Stelle natürlich Glückwunsch an alle die Glück hatten! Freut euch drauf!

Die schwarzen Schafe…

Wenige Minuten nach dem das Spiel ausverkauft war gab’s auch schon die ersten Angebote bei ebay und Co. Teilweise werden 2.000 Euro für 2 Tickets verlangt. Das ist der pure Wucher! Leute, lasst euch nicht darauf ein! Diese Abzocker sollen darauf sitzen bleiben oder zumindest nur einen Bruchteil dafür bekommen. Ich rate eh davon ab über ebay, viagogo und anderen Portalen Tickets zu kaufen.

Warum?

Die NFL Tickets sind nicht personalisiert, und zudem sind es E-Tickets! Ihr habt also kein „richtiges“ Ticket in der Hand, so wie man es z.B. für Konzerte kennt. Man muss dann leider damit rechnen, dass es schwarze Schafe gibt, die diese Tickets mehr als nur 1x verkaufen. So könnte es dann sein, dass ihr mit einem solchen gekauften Ticket keinen Einlass bekommt, da schon jemand anderes mit dem gleichen Ticket schneller war. Das ist mit “Hard-Tickets” oder personalisierten Tickets sicherer.

Für 2.000 Euro dann lieber nach Tampa!

Bevor ihr euch also teure Tickets für München kaufen solltet, dann überlegt euch lieber ob ihr nicht direkt in die USA fliegt! Für 2.000 Euro (für 2 Personen) ist da durchaus was möglich!

Ab nach Tampa!

Wo ist es im Oktober garantiert wärmer als im November in München? Wo könnt ihr höchstwahrscheinlich auch Tom Brady sehen? In Tampa Bay! Mal ehrlich, wer bereit ist große Summen für das Spiel in München zu bezahlen, der kann sich auch lieber das „Original“ in den USA gönnen!

Beispiel-Rechnung Tampa:

Hinflug 8.10. ab Frankfurt, Rückflug 13.10. von Tampa ca. 550 Euro pro Person (je 1 Zwischenstopp)

Spiel: Bucs gegen Falcons am 9. Oktober in Tampa, Tickets ab 110 Euro / Person

Unterkunft über booking.com oder Air BnB ab ca. 350 Euro komplett

Optional: Mietwagen, gibt’s für ab 400 Euro über billiger-mietwagen.de

Macht dann insgesamt 2.070 Euro, pro Person also 1.035 Euro. 🙂

Und dazu gibt’s noch Sonne und warme Temperaturen gratis!

Ich würde wie gesagt auch gerne nach München, war nun auch schon oft genug in London bei der NFL, aber es geht wirklich nichts über das Erlebnis in den USA im Stadion! Schaut euch gerne meine Berichte und Bilder in der Galerie an!

Am 15. Oktober geht’s dann nach knapp 3 Jahren Pause wieder nach Florida, meine Reiseplanung findet ihr auch hier im Blog.

Wer Tipps für eine USA-Reise benötigt kann mich gerne Fragen!

Bleibt gesund & munter!

Euer Doc

P.S.: Laut Ticketmaster wird es in Frankfurt im Stadion ein Public Viewing geben, mehr Infos dazu folgen noch. Außerdem soll es noch einen 2. Ticketverkauf geben, falls noch Tickets frei werden sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.